Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Trickflieger-Treffen St. Peter-Ording 2013

Bereits zum 2. Mal fand in diesem Jahr am Rande des Drachenfestes in SPO ein Trickflieger-Meeting statt. Rechtzeitig zu Beginn des Drachenfestes hatten der Wettergott und sein alter Kumpel der Windgott ein Einsehen und spendierten so etwas wie Sommer fĂŒr Trickflieger: Sonne, strahlend blauer Himmel sowie gleichmĂ€ĂŸigen Wind fĂŒr UL und Standard-Kites. Selten, dass es mal etwas heftiger blies. Und selbst das war noch eine gute Gelegenheit, um einen vermeintlichen Indoordrachen (Buteo by PAW) auf seine StarkwindqualitĂ€ten zu prĂŒfen. Kurz gesagt: Er hat den Test bravorös bestanden. Heiko Eikenberg prĂŒgelte (ja prĂŒgelte!) den Kleinen durch das Windfenster, dass es eine wahre Pracht war.

Nachts wurde es dann allerdings doch wieder recht kĂŒhl und zum gemeinsamen Grillen und Klönen auf dem zum Campingplatz umfunktionierten Parkplatz, mußte man sich doch recht warm anziehen. Der kĂŒhlende Meerwind sorgte allerdings dafĂŒr, dass tagsĂŒber die Sonne im wahrsten Sinne des Wortes brandgefĂ€hrlich war. Die Folge: kaum einer kam ohne mehr oder minder starken Sonnenbrand davon. Dies nahmen aber alle auf Grund der nahezu idealen Bedingungen gerne in Kauf und legten einfach am nĂ€chsten Tag die doppelte Menge Sonnenschutzcreme auf. Drei Tage lang hieß es von morgens ca. 10:30 h bis in die Abendstunden hinein: Trickflug, Trickflug und ab und an zur Abwechslung auch mal Trickflug

Das weitlĂ€ufige Flugareal lag direkt zwischen den Drachfestbuden nebst Einleinerfeld und dem Buggy-Taxi-GelĂ€nde. Somit waren Verpflegung und ein kĂŒhles Bierchen immer nahe bei. Das FluggelĂ€nde hĂ€tte durchaus noch reichlich Trickflieger mehr aufnehmen können, ohne dass man sich ins Gehege gekommen wĂ€re. Lediglich Freitag und Sonntag schrĂ€nkten einige Einsteiger mit ihren Erstlings-Deltas oder Einleinern unsere Kreise etwas ein. Aber das gehört zu einem Drachenfest nun mal auch dazu. Samstag konnten wir dank Thorsten das Areal großrĂ€umig absperren, so dass sich nur noch vereinzelte "Störflieger" auf das Flugfeld verirrten.

Dank Peter (PAW) und Heiko (Alphakites), gab es u.a. reichlich Gelegenheit neue Trickdrachen zu testen. Peter hatte seine Crow 'Senior'-Collection (LW, STD und STD+) sowie den Buteo im GepĂ€ck und von Heiko konnte man den "X" und eine neue TNT-Variante ausgiebig testen. Auch Helge Gosau (Gosau Kites), der sich ab und an zu uns gesellte, stellte seinen aktuellen Proto (Name?) fĂŒr TestflĂŒge zur VerfĂŒgung. Ferner konnte man durch "Fremdfliegen" auch reichlich Trickdrachen der Kollegen testen, als da waren TNT, Hugo, Bill, Black Arrow, Veyron, Vortex, erstaunlich viele NSE und und und ... Nicht zuletzt bot auch Matthias Franke interessierten Drachenfestbesuchern die HQ-Drachenpalette zu ProbeflĂŒgen feil.

Zu einem harten Kern kamen tĂ€glich wechselnd weitere Piloten hinzu. Schön, dass auch einige Einsteiger den Mut fanden, mit uns zu fliegen und sich den einen oder anderen Trick zeigen ließen. FĂŒr das nĂ€chste Jahr wĂŒrde ich mir noch mehr Trickflug-AnfĂ€nger wĂŒnschen. Aber auch die "Profis" konnten noch einiges voneinander lernen - nur ich - ich kriege diesen blöden Zappeltrick namens Comete einfach nicht gebacken und keiner sieht sich in der Lage mir den mal richtig zu erklĂ€ren. Grrrhh. Aber auf Einzelschiksale kann man ja bekanntlich nur bedingt RĂŒcksicht nehmen ;-)

Es war ein hartes Trickfliegercamp und alle meine ExtremitĂ€ten waren sich am dritten Tag einig, dass nun mindestens 4 Wochen Pause nötig seien. Dennoch war es ein super verlĂ€ngertes Wochenende. Schön war vor allem, zu einigen Forum-Nicknames endlich auch mal die Gesichter und auch die Person dahinter kennen lernen zu dĂŒrfen. Festzustellen bleibt, dass Trickflieger ein besonderer Schlag Mensch sind, die mit großer Ausdauer fĂŒr diesen Sport und vor allem mit viel Humor gesegnet sind. Ich freue mich schon heute darauf, alle die da waren und hoffentlich noch viele weitere Trickflieger im nĂ€chsten Jahr in SPO zu sehen.

Mein Dank gilt den Veranstaltern und Organisatoren, die das kostenfreie Campen und auch den kostenlosen Zugang zum Drachenfest ermöglicht haben. Besonderer Dank auch an Thorsten, der maßgeblich zum Gelingen des Trickflieger-Meetings beigetragen hat



Aktualisiert ( Montag, den 15. Juli 2013 um 18:10 Uhr )