Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Zu viel Wind für Trickdrachen?

Frage: Heute bei heftigerem Wind ist mir die Leitkante meines Trickdrachens gebrochen. Wie kann ich so was künftig vermeiden?

Antwort: Zunächst einmal sollte man möglichst die Herstellerangaben des Drachens beachten. In den sogenannten "Fieldcards" (Plastik-Anhänger oder gedrucktes Beiblatt) werden oft neben  den allgemeinen Maßangaben auch der Windbereich angegeben. Ist eine solche Fieldcard nicht (mehr) vorhanden, so findet man in aller Regel auf den Herstellerseiten im Internet entsprechende Angaben.

Jetzt werden viele sagen: "Ja, aber wenn ich auf der Wiese stehe und keinen Windmesser dabei habe, nützt mir dieses Wissen recht wenig". Stimmt, selbst erfahrenere Piloten haben oft Schwierigkeiten, die momentane Windstärke zu benennen. Hinzu kommt, dass Angaben in Beaufort (bft) eh sehr ungenau sind. Dennoch gibt es ein untrügliches Zeichen dafür, seinen Kite vom Himmel zu holen und so den Trickdrachen vor Schaden zu bewahren. Und zwar ist der Zeitpunkt dann gekommen, wenn der Drachen dauerhaft anfängt mit den Flügeln (Leitkanten) zu schlagen. Handelt es sich lediglich um Böen, so "parkt" man den Lenkdrachen am besten am Windfensterrand und wartet bis der Wind sich wieder normalisiert hat. Ist der Wind allerdings dauerhaft zu stark, so sollte man seinen Drachen vom Himmel holen und ggf. einen Vented-Drachen auspacken oder aber mal ein Päuschen einlegen.   

Extratipp: Es gibt aber auch noch ein, zwei Maßnahmen, die den Windbereich eines Drachens ein klein wenig nach oben verlagern können. Hat der Drachen eine sogenannte Knotenleiter an den oberen Waageschenkeln, so kann man die Waageschenkel auf maximale Länge, also auf dem untersten Knoten, anknüpfen. Im Fachjargon nennt man das, den Drachen "flacher stellen". So bietet der Kite dem Wind weniger Angriffsfläche. Die zweite Maßnahme wäre, sofern möglich und vorhanden, die Saumschnur zu lockern. Dadurch wird der Lenkdrachen etwas langsamer, meist auch präziser und läßt sich so bei stärkerem Wind besser kontrollieren.